Die Zukunft hat begonnen

Der technologische Wandel vollzieht sich immer schneller, die Entwicklungszyklen werden kürzer. Digitalisierung und Vernetzung revolutionieren Produkte und Dienstleistungen für nahezu alle Lebensbereiche. Mit Industrie 4.0 und Internet of Things entsteht ein innovatives Potential, das in einer technologischen und industriellen Revolution die Gesellschaft ähnlich verändert, wie vor 200 Jahren  Dampfmaschine und Mechanisierung der Produktion.

Die Zukunft hat längst begonnen. 

Dabei bleibt die Kommunikation häufig auf der Strecke. Technik ist kein Selbstzweck. Sie muss den Menschen dienen,  der Gesellschaft einen Mehrwert bieten und Perspektiven für die Zukunft öffnen.  Und: sie muss verstanden werden!

 Der Erfolg innovativer Ideen, neuer Produkte und intelligenter Dienstleistungen setzt daher den Dialog zwischen allen Beteiligten voraus.

Nur wenn sich Industrie, Politik, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft austauschen und gemeinsame Plattformen bilden, werden breite Akzeptanz und Vertrauen in technologische Entwicklung entstehen.

Mit meiner langen Erfahrung in der Kommunikation von Technik und erklärungsbedürftigen Themen biete ich für Unternehmen, Verbände und Organisationen aus Wissenschaft und Politik umfassende strategische Beratung an. Dabei unterstütze ich Sie bei der Entwicklung von nachhaltigen Konzepten, um den Dialog mit der Gesellschaft zu führen und sich mit Ihrer Idee nachhaltig in der Öffentlichkeit zu positionieren.

Angebot

Sie stehen im Mittelpunkt

Jedes Unternehmen ist anders. Jede Idee ist einzigartig. Gemeinsam mit Ihnen analysiere ich die Situation und erarbeite ein Kommunikationskonzept. Das kann von einem Low-Budget-Plan, bis hin zu einer umfassenden Betreuung und die Übernahme der kompletten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit reichen. Ihre Wünsche und Ihr Bedarf stehen dabei im Mittelpunkt!

Jede Herausforderung ist einzigartig

Innovative Themen und komplexe Inhalte lassen sich nicht mit Lösungen „von der Stange“ kommunizieren. Zielgruppen und deren Bedürfnisse müssen genau analysiert, realistische Maßnahmen zielgerichtet definiert und knappe Budgets effizient eingesetzt werden. Gefragt sind ein maßgeschneiderter Plan und der richtige Mix an Instrumenten!

Kommunikation muss nachhaltig sein

Nachhaltige Kommunkation ist immer ein langfristiges Projekt. Reputation und Vertrauen lassen sich nicht mit nur einer Pressemitteilung aufbauen. Als strategisches Instrument muss Kommunikation über einen langen Zeitraum gepflegt, hinterfragt und weiterentwickelt werden. Ich unterstütze Sie dabei, sich als Ansprechpartner für Ihr Thema zu positionieren und sich nachhaltig zu etablieren!

Die Intelligenz der Öffentlichkeit nutzen

Kommunikation geht immer in zwei Richtungen. Komplexe Themen und innovative Ideen lassen sich nur im Dialog erklären. Dabei sollte es nie nur darum gehen, das eigene Produkt möglichst gut darzustellen, sondern auch um einen Austausch mit der Öffentlichkeit. Gerade die kritischen Fragen ermöglichen neue Antworten, Lösungen und Sichtweisen. Die Öffentlichkeit ist intelligent. Nutzen Sie dieses Potential!

Agentur

 

Johannes Näumann – Strategische Kommunikation ist eine kleine inhabergeführte Agentur, mit Sitz in Potsdam die in einem hochspezialisierten Expertennetzwerk arbeitet. Ihr Vorteil: Maßgeschneiderte Kompetenz und faire Angebote!

Johannes Näumann wurde 1966 in Heidelberg geboren. Nach seinem Studium der Geschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Salamanca und Berlin lernte er das Handwerk der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Pressestelle des DeutschlandRadios als Praktikant und danach als freier Mitarbeiter. Im Anschluss arbeitete er im Deutschen Bundestag als Referent des Abgeordneten Ernst Burgbacher.

2001 übernahm er das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Verband der TÜV e.V. als Pressesprecher. Dort begleitete er den Change-Prozess zu einem modern aufgestellten Verband und übernahm später die Leitung der Pressestelle. Im Mittelpunkt seiner Aufgaben stand die Kommunikation komplexer Themen an der Schnittstelle zwischen Technik und Gesellschaft. 
Der Klassikliebhaber lebt und arbeitet in Potsdam. In seiner Freizeit spielt er leidenschaftlich Cello.